Prospeed Optima MX1

Hier könnt ihr eure Nitro-Cars vorstellen oder drüber diskutieren
Benutzeravatar
Kuhnibärt
Beiträge: 1230
Registriert: 12.09.2009, 20:59
Name: Seb V.
Car #1: Tekno EB48
Car #2: Tekno SCT
Car #3: Tekno NB48
Wohnort: Düsseldorf

Prospeed Optima MX1

Beitrag von Kuhnibärt » 28.11.2011, 11:19

So, durch einen privaten Kontakt direkt aus den USA importiert haben Martin und Ich nun eine der ersten
Prospeed Optima MX1 Baukästen. Da über den Optima erst ein paar Bilder im Internet kursieren, werde ich meinen
Aufbaufortschritt hier mal teilen.

Schaut man sich die Chassiplatte an, fällt sofort der kick up sowohl vorne als auch hinten auf.
Ebenso kann man sehen, dass die Platte asymmetrisch ist (Dies wird später durch unterschiedlich breite Chassiwannen ausgeglichen).

Bild

Bild

Aufbau der Lenkung / Servosafer:
(Im Baukasten liegen 2 verschiedene Ackermannplatten)

Bild

Bild

Bild

Beide Chassistreben, sowohl vorne als auch hinten, sind aus Aluminium.
Ebenso die Top Plate an der Lenkung.

Bild

Bild

Differentiale:
Die Diffs sind vom inneren Aufbau etwas anders, als gewohnt.
Die vier "Plättchen" lassen sich sehr passgenau platzieren.
Positiv beim Befüllen, durch die massiven Platten sind kaum Toträume im Diff, sodass sich das Öl nicht mehr sonderlich verteilen muss.

Bild

Bild

In das Gehäuse lassen sich die Diffs auch wider sehr passgenau einsetzen. Beim zusammendrücken der beiden Hälften macht
es "klack" - und es müssen nur noch 3 Schrauben befestigt werden.
Die Befestigung des Trieblings auf der Antriebswelle ist auch sehr angenehm.
Auf dem Triebling befindet sich eine Kerbe mit Zentrierbohrung - wo die Madenschraube guten Halt findet.

Bild

Bild

Vorderachse:
Der MX1 hat an der Vorderachse anstatt C-Hubs eine Pivotball Sytem.
Bei der Montage kann man merken, das der Kunstoff sehr zäh ist. Beim montieren von größeren Schrauben oder Bolzen kann
über den Einsatz von einem kleinen Akkuschrauber nachgedacht werden. Anderenfalls tut die Hand am nächsten Tag weh [smilie=smile3.gif]

Bild

Bild

Bild

Über die Befestigung des Diffs wurde ja bereits viel gesprochen, soll hier auch nicht weiter diskutiert werden.
Klar ist, die Befestigung erlaubt ein sehr schnelles Herausnehmen des Diffs, was sehr angenehm ist.
Die Dämpferbrücke macht einen soliden Eindruck. Die Bolzen zur Dämpferbefestigung sind, wie man unschwer erkennen kann, bereits aus bling bling Aluminium.

Bild

Bild

Bild

Die Querlenkerhalter sind sowohl vorne als auch hinten Aluminium. Mit verschiedenen Einsätzen können dann wie gewohnt Einstellungen
verändert werden. Die hintere Halterung ist mit einem Ring ausgestattet, welcher den Diffausgang verstärkt.

Bild

Mir persönlich ebenfalls positiv aufgefallen, dass an der Stabibefestigung mit M3 Schrauben gearbeitet wird.
Diese kleinen Fummelsschrauben, die man sonst mal gerne hat, welche mit dem 1.5er Inbus befestig werden, sind bei mir
in der Vergangenheit immer gerne kaputt gegangen. Dies sollt enun nicht mehr passieren.

Bild

Sehr gut gelöst ist auch der Frontrammer. Er übernimmt gleichzeitig die Funktion einer vorderen Skidplate.
Also Rammer und Skid Plate.... All in one.

Bild

to be continued



Benutzeravatar
Chris.E
Beiträge: 694
Registriert: 11.12.2009, 10:55
Car #1: Kyosho MP9
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Chris.E » 28.11.2011, 11:22

Cool [smilie=ok.gif] Freut mich voll für dich das du deine Karre jetzt hast [smilie=wink3.gif]
Dann berichte mal schön [smilie=biggrin.gif]



Benutzeravatar
Damian
NitroManiac
Beiträge: 2458
Registriert: 16.10.2005, 14:57
Name: Damian Musiol
Car #1: Mugen MBX6-R
Car #2: MBX6 ECO
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Damian » 28.11.2011, 12:38

Sehr schönes Auto,

ich habe mich in den letzten Tag bereits auch schon mit dem MX1 (K1)

beschäftigt.

Sehr cooles Auto, mit sehr Guten Ideen. Könnte mir sogar einen Modell-Wechsel vorstellen. [smilie=good.gif]

PS: Und bitte noch mehr Bilder / Info´s

Gruß

Damian



Benutzeravatar
Deno76
Beiträge: 159
Registriert: 13.11.2010, 09:10
Name: Denis Markesic
Car #1: XRAY XB8
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Deno76 » 28.11.2011, 12:44

[smilie=good2.gif] klasse bilder [smilie=good.gif]

Viel spaß und erfolg mit dem neuen Hobel [smilie=declare.gif]



Benutzeravatar
thommy82
NitroManiac
Beiträge: 1073
Registriert: 07.03.2006, 09:04
Name: Thomas Krall
Car #1: Serpent
Wohnort: MG

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von thommy82 » 28.11.2011, 12:52

Intreressante Karre auch wenn ich noch keine Details sehe die es so noch nie gab sicherlich eine DER Neuerscheinungen fürs kommende Jahr! [smilie=good.gif] Da hat man viele gute Ideen in einem Auto vereint. Ich hoffe die Qualität und der Support stimmen.
Ach ja und klasse das du dir so ne Mühe gibts und den Aufbau dokumentierst.....auch wenn die Frau bestimmt am toben ist wenn da wieder auf dem guten Tisch geschraubt wird
Gruss Thomas



Benutzeravatar
Kuhnibärt
Beiträge: 1230
Registriert: 12.09.2009, 20:59
Name: Seb V.
Car #1: Tekno EB48
Car #2: Tekno SCT
Car #3: Tekno NB48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Kuhnibärt » 28.11.2011, 14:57

Genau, Thommy hat in ALLEN Punkten recht :)

So ist das halt, mit dem Rad neuerfinden undso...
Aber ich denke, es sind viele Vorteile von dem ein und anderen Auto vereint.

Mitteldifferential:
Dem Baukasten liegen zwei Hauptzahräder bei. 46T und 48T

Bild

Bild

Die Bremshebel sind beide kugelgelagert

Bild

Bild

Bild

Sehr positiv: Die originalen Servohörner kommen mit verschiedenen Einsätzen.
An sich nichts Neues, aber die Einsätze sind aus Stahl (auf dem Bild noch nicht installiert)

Bild

Hinterachse
Hier habe ich leider keine Fotos der einzelnen Schritte gemacht. Aber der Aufbau ist ja sowieso sehr ähnlich zur Vorderachse.
Auch hier werden Aluminium Hingepinhalter verwendet, wo mittels Einstellbuchsen "gesetupped" werden kann.
Mudguards und Dreckabschleifer (wie man es vom MP9 kennt) sind beim Optima mit an Bord.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dämpfer.
Wie bei jedem Buggy heutzutage auch hier Big Bores.
Es sind bereits verschiedene Lochplatten im Baukasten, wodurch das Fahrwerk optimal abgestimmt werden kann.
Die Dämpferteile machen ebenfalls einen guten Eindruck. Ich musste nichts nacharbeiten (z.B. an den Lochplatten).
Natürlich sind auch Überschlüpper für die Dämpfer mit an Bord.
Auf den Bilder ist bereits der Schlüpper montiert, so kann man nicht erkennen das die Dämpfer von unten mittels
Überwurfmutter (wie es bei vielen Buggys standart ist) verschlossen werden. 2 Oringe werden hier verbaut.

Zu den Federn:
Es lagen 3 verschiedene Federpaare dem Baukasten bei.
Ebenso bei den Stabis. Es lagen jeweils für vorne und hinten 3 verschiedene Stabis im Baukasten.

ABER
Ob all das Zubehör auch in den finalen Baukästen (welche im Handel zu kaufen sein werden) enthalten ist... wer weiss

Bild

Bild

Die Dämpferbesfestigung an der Vorderachse sieht wie folgt aus:
Die beiden unteren Befestigungen sind nicht nur horizontal, sondern auch vertikal versetzt.
(An der Hinterachse ist die Befestigung konventionell, wie man es kennt)

Bild

Mud guards vor den Frontdämpfern (wie auf den ersten CAD Bildern angekündigt) gibt es auch.

Bild

Bild

Hier kann man die (bereits oben erwähnt) unterschiedlich breiten Chassiswannen sehen

Bild

Bild

To be continued



Benutzeravatar
Maulwurfn
Beiträge: 1121
Registriert: 15.05.2010, 15:33
Name: Maul wurfn
Car #1: MP9 TKI3, WC
Car #2: Asso B4, B44
Car #3: SC8e, Slayer

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Maulwurfn » 28.11.2011, 15:06

Sehr geiles, edles Teil. Aber auch hier wieder so viele Details, die schon der 8ight hatte... da hätt ich den vielleicht doch net abtreten sollen, wa?

Sehr schön finde ich die gelagerten Bremsenteile und natürlich die Diffeinbettung. Das der praktisch "halbe" Bulkheads hat, habe ich bisher immer geflissentlich übersehen. Sehr fein, so wie es ist. Wie Thommy sagte, mal sehen wie der Teilesupport ist.

Motörchen und feine Servos am Start? Lass knacken :D

Edit meint, dass der natürlich nicht mal im Ansatz mit dem neuen MC Buggy mithalten kann!



Blumi
Beiträge: 731
Registriert: 17.08.2010, 14:48
Car #1: Durango DEX8
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Blumi » 28.11.2011, 15:58

Sehr Sehr Geil Sebastian, hast dir ja richtig viel mühe gegeben.
Viel Spaß mit dem Hobel freu mich schon ihn Live zu sehen.
[smilie=good2.gif] [smilie=good2.gif] [smilie=good2.gif] [smilie=good2.gif] [smilie=good2.gif] [smilie=good2.gif]



Benutzeravatar
smash punk
Beiträge: 19
Registriert: 21.11.2010, 09:15
Car #1: Durango DNX4
Wohnort: Limburg a.d. Lahn
Kontaktdaten:

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von smash punk » 28.11.2011, 16:11

Was ich klasse finde, das die ganzen Optionsteile bei sind und vor allem die unterschiedlichen Hauptzahnräder....Wäre schade aber auch nicht ungewöhnlich wenn die Teile nicht den Weg in die Serie finden....Sehr schickes Auto, klasse Bericht!!



Benutzeravatar
Deno76
Beiträge: 159
Registriert: 13.11.2010, 09:10
Name: Denis Markesic
Car #1: XRAY XB8
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Deno76 » 28.11.2011, 17:58

wir wolln die karo sehn,
wir wolln die karo sehn,
wir wolln,
wir wolln,
wir wolln die karo sehn. [smilie=yahoo.gif]



Benutzeravatar
Chris.E
Beiträge: 694
Registriert: 11.12.2009, 10:55
Car #1: Kyosho MP9
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Chris.E » 28.11.2011, 18:49

Die wird wie ich Kuni kenne weiß punkt [smilie=wink3.gif]



Benutzeravatar
Kuhnibärt
Beiträge: 1230
Registriert: 12.09.2009, 20:59
Name: Seb V.
Car #1: Tekno EB48
Car #2: Tekno SCT
Car #3: Tekno NB48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Kuhnibärt » 29.11.2011, 11:50

Elektronik Einheit:
Die hintere Box bietet viel Platz.
Ein kleinerer Lipo sollte auch in die vordere Box passen, sodass man
mit der Gewichtsbalance experimentieren kann.

Sehr gut gelöst, die Befestigung der RC Einheit.
Anstatt mit M3 Schrauben wird die Einheit mit M4 Senkkopfschrauben befestigt.
So kann man die ganze Einheit schön fest anziehen, ohne das ständig der Kunstoff auslutscht.
Durch das feste Anziehen kann das "Mitbewegen" der Rc Einheit bei starken Bremsvorgängen minimiert werden.

Bild

Bild

Bild

Tank:

Auch wieder viele Ideen vereint.
Im Inneren ein Sinterfilter mit Pendel.
Außen zwei anschraubbare Spritschlauchhalterungen und
ein Servoschutz mit Spritfilterhalterung auf der anderen Seite.
Ein Überlauf/ Ablauf ist ebenfalls vorhanden.
Die Feder vom Tankdeckel macht einen sehr strammen Eindruck. So sollte der
Deckel schön dicht sein.

Bild

Bild

Bild

Motorhalter:
2 - teiliger Aluminium Motorhalter

Bild

Bild

Radmuttern:
Geschlossene Radmuttern mit Sicherungsfunktion sind im Baukasten enthalten.

Bild

Somit ist der Aufbau fast fertig. Stehen also nur noch Montage der Kupplung und Einstellen der Elektronik aus.
Danach muss auf gutes Wetter gehofft werden....

Bild

Bild



Benutzeravatar
thommy82
NitroManiac
Beiträge: 1073
Registriert: 07.03.2006, 09:04
Name: Thomas Krall
Car #1: Serpent
Wohnort: MG

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von thommy82 » 29.11.2011, 13:24

Die Radmuttern sind ja mal edel da musste bei Serpent richtig Asche für liegen lassen. Mag für manche zwar ein unwichtiges Detail sein, aber diese Sicherung an den Radmuttern ist nur eine Sache von vielen die für mich zeigt das da einer wirklich zuende gedacht hat. [smilie=ok.gif]
Aber sag mal einige Schrauben sehen auf den Pics was kurz aus. Besonders die Gewinde an den Muttern für die Bremsbeläge scheinen nicht bis in die Sicherung zu greifen. Ebeso an den oberen Querlenkern an der Dämpferbrücke. Täuscht das? Mut dat so? oder sollte man dat modden?
Die hintere RC-Box sieht wirklich riesig aus besonders von der höhe her. Ist das vorgesehen das man auch sowohl AKKU als auch Empfänger da reinpacken kann. Muss man den Kram dann "stapeln"?



Benutzeravatar
Kuhnibärt
Beiträge: 1230
Registriert: 12.09.2009, 20:59
Name: Seb V.
Car #1: Tekno EB48
Car #2: Tekno SCT
Car #3: Tekno NB48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Kuhnibärt » 29.11.2011, 13:53

JO da hast du recht mit den Schrauben und Muttern.
Ich war am anfang auch verwirrt, aber bei den enthaltenen Muttern fängt der Kunstoffeinsatz
meiner meinung nach sehr früh an, sodass du schon bei den ersten Umdrehungen die Stoppfunktion hast.

ICH persönlich bin bei diesen geschlossenen Radmuttern immer ein wenig skeptisch.
Die roten die es so zu kaufen gibt (ich glaub Robitronic oder so) waren nämlich nicht tief genug.
Wenn ich mich recht erinnere konnte man dann bestimmte Felgen nicht vernünftig festziehen.
Aber, das wird sich ja noch zeigen.

Und ja, ich glaube bei der platzierung von empfänger/akku und transponder kann man viel spielen.
Sandwich Prinzip, also Empfänger + Akku hinten, könnte funzen.

Ich würd ja gerne zunächst den akku nach vorne bauen. Aber meine bisher verwendeten hardcase lipos
passen vorne nicht rein. So ein klener Robi Lipo sollte laut Martin vorne rein gehen.



Benutzeravatar
Chris.E
Beiträge: 694
Registriert: 11.12.2009, 10:55
Car #1: Kyosho MP9
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Chris.E » 29.11.2011, 13:56

Der hat aber keine Zollschrauben oder?



Benutzeravatar
Kuhnibärt
Beiträge: 1230
Registriert: 12.09.2009, 20:59
Name: Seb V.
Car #1: Tekno EB48
Car #2: Tekno SCT
Car #3: Tekno NB48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Kuhnibärt » 29.11.2011, 14:49

nö, alles ”normal” :-)



Benutzeravatar
Chris.E
Beiträge: 694
Registriert: 11.12.2009, 10:55
Car #1: Kyosho MP9
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Chris.E » 29.11.2011, 15:34

Ich bin echt mal gespannt, sieht echt cool aus und duchdacht!
Diese Plastikeinlagen wo die Dämpfer dran sind die in die Querlenker kommen hat der Agama auch, ich musste nur nie wofür die waren, da es nicht in der Anleitung stand [smilie=biggrin.gif]



Benutzeravatar
Manni
NitroManiac
Beiträge: 3601
Registriert: 08.10.2005, 13:53
Name: Manfred Vossen
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Manni » 29.11.2011, 15:46

Die Kiste sieht wirklich klasse aus. Ist aber auch kein Wunder denn ich bin
ja seit jeher vom Losi überzeugt. [smilie=biggrin.gif]

Wenn der Losi noch schräg verzahnte Tellerräder und metrische Schrauben hätte
wäre er eh fast perfekt.
Bin mal gespannt wie beim Optima die Anlenkung vom Gasservo zum Vergaser verläuft...



Benutzeravatar
O.J.
NitroManiac
Beiträge: 2992
Registriert: 15.06.2007, 13:16
Car #1: ASSO RC8B2
Wohnort: Neuss

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von O.J. » 29.11.2011, 18:08

Sehr schönes Car, und ein super Aufbaubericht, weiter so [smilie=ok.gif]
Gruß O.J.



Benutzeravatar
Kuhnibärt
Beiträge: 1230
Registriert: 12.09.2009, 20:59
Name: Seb V.
Car #1: Tekno EB48
Car #2: Tekno SCT
Car #3: Tekno NB48
Wohnort: Düsseldorf

Re: Prospeed Optima MX1

Beitrag von Kuhnibärt » 01.12.2011, 13:33

Kupplung:
keine Auffälligkeiten hier. Solide 3 Backen Kupplung mit Aluminium Belägen.

Bild

Bei Verwendung des 48T Hauptzahnrades wird eine 18T Kupplungsglocke empfohlen, welche dem Baukasten beiliegt.
Angenehm: Bei den "großen" Kupplungsglocken werden auch größere Lager genutzt.

Bild

Ein Bild folgt später, aber bezüglich der Gasanlenkung und Vergaserposition sollte erwähnt werden,
dass der Vergaser gerade bzw. eher gesagt orthogonal montiert werden kann. Ein "Schrägstellen"
des Vergasers, wie es bei ähnlich aufgebauten Autos leider ab und zu der Fall ist, ist nicht nötig!



Antworten